Bearded Collie Welpe braun - Anoki vom Flammenzauber
Pinnwand Bearded Collie Welpen vom Flammenzauber Bearded Collie Welpen - Knutschkugel mit Pfiff

 © Nicole Bücher - Bearded Collies vom Flammenzauber

Bearded Collies - Hütehunde mit Schmunzelfaktor


Alleine Bleiben...


Hunde sind zum Alleinesein nicht geschaffen.
Als Rudeltier wollen sie ihre Menschen stets um sich haben.

Für das weitere Hundeleben ist es daher sehr wichtig, dass der 4-Beiner auch das Alleinebleiben lernt. Erste kleine Übungen kann man bereits mit dem Welpen beginnen.
Voraussetzung ist allerdings, dass sich das Hundekind in seinem neuen Zuhause
bereits völlig sicher und geborgen fühlt.

Unser Kommen und Gehen wird selbstverständlich
Der Welpe soll dabei langsam lernen, unser Kommen und Gehen als ganz selbstverständlich hinzunehmen. Für den Anfang reicht es einfach unauffällig und ohne Worte in einen anderen Raum zu gehen und nach kurzer Zeit wieder zu kommen. Als nächsten Schritt kann dabei auch mal die Zimmertüre kurz geschlossen werden. Weiter Übungen sind der Weg zum Briefkasten oder zur Mülltonne, aus denen der Junghund ebenfalls lernt, das unser Weggehen und Wiederkommen völlig normal sind. Die Zeitspanne der Abwesenheit kann man dabei immer ein wenig weiter ausdehnen.
Es empfiehlt sich den Hund anfangs dabei aber stets "im Ohr" zu haben, um zu merken,
wenn ein Übungsschritt zurück, der bessere Weg ist.

Ablenkung und Beschäftigung
Zur Ablenkung und Beschäftigung eignen sich Spieltaue oder diverse Kauartikel,

an welchen der Hund eine gute Zeit lang zu schaffen hat.
Auch ein laufendes Radio oder in der dunklen Jahreszeit bzw. abends einfach das Licht brennen zu lassen, schaffen eine vertraute Atmosphäre.
Anfangs ideal ist auch ein ausrangiertes Kleidungsstück mit unserem,

für den Welpen vertauten Geruch im Hundekorb


Dabei zu beachten!

* den Hund in seiner vertrauten Umgebung belassen - keinesfalls wegsperren!

* Stets Ruhe und Geduld bewahren.
Eventuell wieder einen Übungsschritt zurück gehen.

* So in Abwesenheit doch einmal etwas passiert,
das Hundekind keinesfalls bestrafen.
Auch hier gilt die Verküpfung mit den Ereignis herzustellen -
das wäre in diesem Fall unser Nach-Hause-Kommen, aber nicht seine Übeltat!

* Den Hund nie länger als vier bis fünf Stunden allein lassen,
andernfalls sollte man sich um einen Hundesitter kümmern

nach oben


Bearded Collie Welpe