Bearded Collie Welpe braun - Anoki vom Flammenzauber
Pinnwand Bearded Collie Welpen vom Flammenzauber Bearded Collie Welpen - Knutschkugel mit Pfiff

 © Nicole Bücher - Bearded Collies vom Flammenzauber

Bearded Collies - Hütehunde mit Schmunzelfaktor

Hundegedichte


„Liebeserklärung"

Ich liebe, wie du schaust,
verschämt vom Tisch die Plätzchen klaust,
wie ein Verrückter rennst,
den lieben langen Tag verpennst,
mit mir „dein Spielchen“ spielst,
ganz nebenbei zum Kühlschrank schielst,
mich rund herum beschützt,
den Kopf auf meine Lehne stützt –
und wie du mit mir gehst,
dich freust und mich verstehst ……..
ich weiß, ich bin verrückt,
wenn sich dein Körper an mich drückt,
als wollt er sagen: DEIN !!
Dann möchte ich nirgends anders sein
und sage mir: „Na und?
Ich lieb halt meinen Hund.

Renate Wagner




Eine alte indianische Überlieferung besagt,

dass die Hunde nach ihrem Tod in einem weiten Land am roten Fluss leben,
und dort auf ihre Menschen warten, um ihnen eines Tages
den Weg über den Fluss in die ewigen Jagdgründe zu zeigen.
Denn ohne einen solchen Führer könne der Mensch den Weg dorthin nicht finden.

Wohl dem, der einen Hund zum Freunde hat.






Ein treues Herz, ein treuer Blick

- das gibt's noch auf der Welt,
denn auch im Schmerz, nicht nur im Glück - ein Wesen zu Dir hält.
In Freud und Leid, zu jeder Stund - hält einer treu zu Dir - DEIN HUND!
Er dankt für jedes kleine Stück und blickt Dich an beseelt.
Er spricht zu Dir mit seinem Blick, da ihm die Sprache fehlt.
Erkenn' den Wert, bevor's zu spät,
sei gut zu Deinem Tier - denn wenn Dein Hund einst von Dir geht,
wer hält dann die Treue Dir?!

(Verfasser unbekannt)






In lieber Erinnerung an meinen Dusty ...

Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände
und Erinnerungen zu Stufen würden,
dann würden wir hinauf steigen
und Dich zurück holen
denn die Lücke,
die Du hinterlassen hast,
lässt sich nicht schließen ...

(Verfasser unbekannt)






Mein lieber Hund

Ich möcht' einmal danken, dass ich dich hab
und dass dir der Schöpfer soviel Treue mitgab,
soviel Liebe ins Herz und in die Augen gelegt,
das hat mich an dir schon immer bewegt.
Drum sag ich dir heute: Auch in der Not
teil' ich mit dir mein letztes Stück Brot,
und anstelle der Menschen Hader und Zank
ist mir gewiss dein ewiger Dank!
Geleit' ich dich einmal zur ewigen Ruh',
und drück deine treuen Augen dir zu,
dann halt ich still inne und schäme mich nicht,
wenn Tränen mir rinnen übers Gesicht …
Und manchmal, da schau ich zum Himmel empor,
glaub', dich bellen zu hören, und stelle mir vor:
so, wie ich an ihn - denkt auch er immerdar
an seine Familie auf Erden, wo so glücklich er war.
Du lebst in mir fort - bis die Spuren verweh'n
Und jemand dereinst an meinem Grabe wird steh'n ...

Autor unbekannt






Der letzte Gang

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach
Und quälende Pein hält mich wach -
Was Du dann tun musst - tu es allein.
Die letzte Schlacht wird verloren sein.

Dass Du sehr traurig, verstehe ich wohl.
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag - mehr als jemals geschehen -
muss Deine Freundschaft das Schwerste bestehen.

Wir lebten in Jahren voll Glück.
Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück.
Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei.
Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei!

Begleite mich dahin, wohin ich gehen muss.
Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluss.
Und halte mich fest und red mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.

Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst Du es wissen,
es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal -
Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist -
Der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint.
Es soll nicht sein, dass Dein Herz um mich weint.

Autor unbekannt






Dein treuer Hund

Wenn alle Dich meiden und hassen,
ob mit oder ohne Grund,
wird einer Dich niemals verlassen
und das ist Dein treuer Hund.
Und würdest Du ihn sogar schlagen,
ganz herzlos und ohne Verstand,
er wird es geduldig ertragen und
leckt Dir dafür noch die Hand.

Nur Liebe und selbstlose Treue
hat er für Dich immer parat!
Er beweist es Dir täglich aufs neue,
wie unsagbar gern er Dich hat.
Nennst Du Deinen Hund Dein eigen,
wirst Du nie verlassen sein,
und solltest Du vor Einsamkeit schweigen,
denn Du bist doch niemals allein.

Wird einst der Tod Dir erscheinen
und schlägt Dir die letzte Stund,
wird einer bestimmt um Dich
weinen und das ist Dein treuer Hund.
Drum schäm Dich nicht Deiner Tränen
wenn einmal Dein Hund von Dir geht!
Nur er ist, das will ich erwähnen,
ein Wesen, das stets zu Dir steht.

Autor unbekannt





Erinnerungen sind kleine Sterne,
die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

 



nach oben